Jaspis

Chemische Formel: SiO2

Merkmale:

Härte: 6,5 - 7
Dichte: 2,6 - 2,9
Kristallsystem: trigonal
Spaltbarkeit: keine
Bruch: muschelig
Strich: entspricht der Farbe
Glanz: matt

Farben: alle Farben (meist rot oder braun); oft gestreift, geflammt oder gefleckt

Vorkommen:

Der Jaspis wird aus kieselsäurehaltigen Lösungen ausgefällt und bildet deshalb die Auskleidung von Gängen, Hohlräumen und Verdrängungsmassen in vielen Gesteinen. Die Fundstellen sind weltweit, insbesondere Brasilien, Südafrika, Australien, Ägypten, Uruguay, Madagaskar, Russland, Indien und die USA.

Wissenswertes:

Der Jaspis wird schon seit ältester Zeit als Schmuckstein verwendet. Sein Name ist etymologisch unbekannt. Plasma ist ein lauchgrüner Jaspis, Heliotrop ein rot gefleckter Plasma, Feuerstein ein mit Opal durchsetzter und Mokkait ein rosa gewölkter Jaspis. Er gehört zur Gruppe der Quarze und ist eine Variante des Chalcedons.

Wirkung:

Jaspis stärkt das Immunsystem und soll bei Erkrankungen von Bauchspeicheldrüse, Geschlechtsorganen, Darm, Leber und Milz helfen. Des Weiteren wirkt Jaspis entgiftend und entzündungshemmend. Er fördert die Willenskraft, soll Energie, Ausdauer und Durchhaltevermögen geben, sowie Mut, Aggressionen stärken. Der Jaspis hilft bei der Realisierung von Zielen und Plänen und bringt innere Ruhe.

Wichtige Information:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

 
Autor:

Passende Artikel
Dalmatiner Jaspis Donut Anhänger 40 mm

Donut Anhänger mit Dalmatiner Jaspis in grau-weiß mit hellbraunen und schwarzen Flecken - 4 cm groß

5,50 € *

Details
 

Sofort lieferbar