Azurit

Chemische Formel: Cu3[OH/CO3]2

Merkmale:

Härte: 3,5 - 4
Dichte: 3,7 - 3,9
Kristallsystem: monoklin
Spaltbarkeit: in zwei Richtungen fast vollkommen/gut
Bruch: muschelig-uneben
Strich: hellblau
Glanz: Glas- bis Diamantglanz

Farben: lasurblau, tiefblau

Vorkommen:

Der Azurit (Kupferlasur) ist ein sekundäres Kupfermineral und kommt zusammen mit dem Malachit in der Oxidationszone von Kupferlagerstätten vor, z.B. in Frankreich, Sambia, Namibia, USA, Marokko, China und Australien.

Wissenswertes:

In der Zeit von Mittelalter und Barock wurde er als Pigment für Malfarbe eingesetzt. Der Name ist arabisch und bedeutet blau ("azul"). Das Synonym Kupferlasur erhielt er nach Zusammensetzung und persisch "lazur" = blau.

Wirkung:

Der Azurit wirkt positiv auf das Nervensystem. Er kräftigt Knochen, stärkt Gelenke und fördert ein gesundes Knochenwachstum. Er wirkt entgiftend und stimuliert die Funktionen von Schilddrüse und Leber. Der Azurit eignet sich für sensible Menschen, wirkt beruhigend, regenerierend und stärkt das Reaktionsvermögen. Er hilft bei Meditation, Hoffnungslosigkeit, Konzentrationsschwäche und schenkt Selbstbewusstsein und Pflichtgefühl.

Wichtige Information:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

 
Autor: