Dumortierit

Chemische Formel: (Al,Fe)7BSi3O18

Merkmale:

Härte: 7
Dichte: 3,3 - 3,4
Kristallsystem: rhombisch
Spaltbarkeit: eine schlechte Spaltrichtung
Bruch: uneben
Strich: weiß
Glanz: Glasglanz

Farben: hellgrünlichblau, violett, rosa

Vorkommen:

Der Dumortierit zählt zu den seltenen Mineralien. Man findet ihn in manchen Schiefern, Gneisen und Pegmatiten. Die Lagerstätten sind u. a. in Mocambique, Namibia, Kanada, USA, Südwestafrika, Brasilien, Frankreich, Polen und Madagaskar.

Wissenswertes:

Dumortierit wird erst seit Ende des 19. Jahrhunderts abgebaut. Er wird gern zu Schmuck und Kunstgegenständen verarbeitet. Der Dumortierit ist sehr wärme- und säureempfindlich. Er wurde nach dem französischen Paläontologen E. Dumotier benannt.

Wirkung:

Der Dumortierit soll Kopfschmerzen und Verstauchungen lindern, sowie vor Fieber-Infektionen bewahren. Des Weiteren soll er bei Erkrankungen von Nerven helfen und wird bei Sucht-Therapien eingesetzt. Gegen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall ist er angeblich ein gutes Mittel. Der Dumortierit gibt Mut, Konzentration und schafft eine positive Lebenseinstellung. Er bringt uns Ausgeglichenheit und innere Ruhe.

Wichtige Information:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

 
Autor: