Durchzieher Ohrringe

Durchzieher Ohrringe erfreuen sich immer größter Beliebt. Im Schmuckhandel und in Schmuck Shops gibt es Durchzieher in verschiedenen Längen von kurz (etwa 50 mm) bis sehr lang (etwa 120 mm). Egal ob Sie sich für die kurze oder die lange Variante entscheiden, Ihre Ohren sind in jedem Fall ein echter Blickfang. Ohrringe zum Durchziehen verbrauchen in der Regel nicht viel Material und sind demnach meist sehr preiswert im Gegensatz zu anderen langen und auffälligen Ohrringen. Mit Durchziehern erzielen Sie oftmals den gleichen eindrucksvollen Effekt wie mit teureren Ohrhängern oder Brisuren. Natürlich gibt es auch kostspieligere Varianten: Dies liegt dann aber meist an einem aufwendigerem Design, kostbaren Edelsteinen oder teurerem Grundmaterial wie etwa 585 Gelbgold. Neben 585 Gold gibt es Durchzieher Ohrringe auch in 333 Gold, 925 Silber und aus Metall im Modeschmuck Bereich.

Der Aufbau dieser Ohrschmuck Art ist einfach zu erklären: Ein Durchzieher besteht in der Regel aus einem 1 cm langen und glänzenden Endstab, gefolgt von einem dünnen Kettchen (z.B. Panzer-, Anker- oder Venezianerkettchen). Am anderen Ende befindet sich dann das Design-Element. Dies kann z.B. eine Welle oder ein Bogen, aber auch ein gedrehter oder ein glatter Stab sein. An diesen Stäben kann sich dann noch ein weiteres Teil wie eine Kugel, ein Tropfen, ein Herz oder ein Kreuz, aber auch ein Strass Stein befinden. Meist werden hierfür Zirkonia oder Glas Steine verwendet. Natürlich gibt es auch Ohrringe zum Durchziehen ohne Endstäbe. Diese haben dann zwei gleiche Design-Elemente auf beiden Seiten. Bei diesen Durchziehern ist es egal, welches Ende man zuerst in das Ohrloch einfädelt. Bei den anderen Modellen wird der Endstab zuerst in das Ohrloch geführt und dann etwa bis zur Hälfte des Ohrrings durchgezogen (daher der Name „Durchzieher“). Beide Enden baumeln dann locker an den Ohren herunter.

Damit Ihre Ohrdurchzieher nicht verloren gehen, können Sie diese mit Ohrring Stoppern aus Kunststoff fixieren (auch erhältlich bei uns im Schmuck Shop). Die Stopper werden einfach von hinten auf die Durchzieher gezogen und bis hinter das Ohrläppchen gezogen. So sind sie faktisch unsichtbar. Wer mag, kann auch Ohrmuttern aus Silber oder Gold benutzen, wie man sie von Ohrsteckern her kennt. Hier werden die Ohrmuttern einfach auf das 1 cm langen Endstäbchen gesteckt (wie bei Ohrsteckern). Dies empfiehlt sich aber nur bei kurzen Ohrdurchziehern, da die Ohrringe vorne komplett herunterhängen und hinten nur der kurze Stab aus den Ohrläppchen herausschaut. Die Durchzieher werden in diesem Fall wie Ohrstecker getragen.

Tipp: Wenn Sie mehrere Ohrlöcher haben, können Sie auch verschiedene Ohrschmuck Arten miteinander kombinieren kann. Viele Frauen tragen in den unteren Ohrlöchern beispielsweise ihre längsten Ohrdurchzieher und in den oberen Löchern weitere, kürzere Durchzieher oder aber Ohrstecker bzw. Mini-Creolen. Wie Sie Ihren Ohrschmuck auch kombinieren, mit Ohrringe zum Durchziehen haben Sie eine wunderbare Wahl getroffen. Sie verschönern Ihr Äußeres und können neidvollen Blicken gewiss sein!

Autor: