Portofrei ab 60 € (DE)
Schnelle Lieferung
Fachhandel seit 2005
100% SSL verschlüsselt

Granat-Gruppe

Chemische Formel: X3Y2Si3O12 

Zur Granat-Gruppe gehören: 

Pyrop: Mg3Al2Si3O12 
Almandin: Fe3Al2Si3O12
Spessartin: Mn3Al2Si3O12
Grossular: Ca3Al2Si3O12
Uvarovit: Ca3Cr2Si3O12
Andradit: Ca3Fe2Si3O12 

Merkmale: 

  • Härte: 6 - 7,5
  • Dichte: 3,6 - 4,3
  • Kristallsystem: kubisch
  • Spaltbarkeit: keine
  • Bruch: nahezu muschelig
  • Strich: weiß
  • Glanz: Glasglanz bis Harzglanz

 

Farben:

abhängig von der chemischen Zusammensetzung

  • Pyrop, Almandin und Spessartin: tiefrot bis braun, manchmal fast schwarz
  • Grossular: braun, blassgrün, weiß
  • Andradit: gelb, braun, schwarz
  • Uvarovit: hellgrün 

Vorkommen: 

Granate kommen in Metamorphiten und Eruptivgesteinen vor. Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem Vorkommen und der chemischen Zusammensetzung. Der Pyrop kommt in Eruptivgesteinen und im Kimberlit vor. Almandin in Schiefer und Gneisen. Spessartin kommt in niedrig metamorphen Gesteinen vor, speziell wenn Mangan enthalten ist. Ebenso in Graniten und Pegmatiten. Uvarovit ist der Seltenste der Granat-Gruppe und man findet ihn in chromführenden Serpentiniten. Grossular hingegen ist typisch für metamorphe unreine Kalke. Andradit kommt in metamorphen Kalken und analogen mesatomatisch veränderten Gesteinen vor. Granat-Steine werden oft in Strand- und Flusssanden gefunden. Lagerstätten: Sri Lanka, Indien, USA, Australien, Grönland, Brasilien, Pakistan, Russland, Schweden, Norwegen, Österreich und Deutschland. 

Wissenswertes: 

Unterschieden wird der Granat in zwei Hauptgruppen: die Pyrop-Almandin-Spessartin-Gruppe und die Grossular-Uvarovit-Andradit-Gruppe. In diesen Gruppen finden sich lückenlose Mischkristallbildungen. Zwischen diesen Gruppen ist nur eine beschränkte Mischkristallbildung üblich. Der Name wird aus dem lateinischen Wort "granum" = Korn abgeleitet. 

Wirkung: 

Der Granat soll bei der Regeneration der Körpers und Stabilisierung des Kreislaufes helfen. Bei Verletzungen sorgt er für eine schnellere Wundheilung. Er schützt das Herz und regt den Stoffwechsel an. Des Weiteren steigert er die Sexualkraft und gibt Hilfe bei Potenzproblemen. Er eignet sich gut bei einer Schwangerschaft und fördert die Sauerstoffversorgung des Kindes. Der Granat-Stein schenkt Selbstvertrauen, Mut, Hoffnung und stärkt die Willenskraft. 

Wichtige Information: 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.