Howlith

Chemische Formel: Ca2B5SiO9(OH)5

Merkmale:

Härte: 2,6
Dichte: 3,4
Kristallsystem: monoklin
Spaltbarkeit: keine
Bruch: muschelig
Strich: weiß
Glanz: Glasglanz

Farben: weiß, beige, elfenbein; meist mit braunen oder schwarzen Adern

Vorkommen:

Howlith ist ein weiches und poröses Mineral aus in Gipssedimenten zirkulierenden und borhaltigen Flüssigkeiten. Kiesel- und Borsäure verbinden sich hierbei mit dem Calcium des Gipses. Zu den Lagerstätten zählen die USA, Kanada und Brasilien.

Wissenswertes:

Der Howlith wurde nach dem Mineralogen H. How aus Kanada benannt. Auf Grund seiner Porosität ist er gut zu färben und kommt dann als Türkis-Imitat zum Einsatz. Er wird oft zu Trommelsteinen, Handschmeichlern und Ziergegenständen verarbeitet.

Wirkung:

Der Howlith soll unseren Kalziumhaushalt und die Verdauung regulieren und wirkt anregend auf Stoffwechsel und ebenso entwässernd. Er wirkt positiv auf Knochen, Zähne, Gelenke und Nägel und soll vor Alpträumen bewahren. Er besänftigt Wutausbrüche, reguliert Gefühlsschwankungen und löst innere Blockaden, wie Komplexe und Hemmungen. Der Howlith mindert Stress, Schmerzen und verbessert den Gleichgewichtssinn.

Wichtige Information:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

 
Autor: