Jade

Chemische Formel: NaAl[Si2O6]

Merkmale:

Härte: 6,5 - 7
Dichte: 3,3 - 3,4
Kristallsystem: monoklin
Spaltbarkeit: keine
Bruch: splitterig
Strich: weiß
Glanz: Glasglanz, matt

Farben: smaragdgrün (Imperial-Jade), hellgrün mit dunkelgrünen Flecken (Jadealbit), grün mit schwarzen Flecken (Chloromelanit = Gestein aus Jadeit, Diopsid und Aegirin)

Vorkommen:

Jade ist schichtartig in Ultrabasiten, auch sekundär als Flussgeröll zu finden. Lagerstätten sind u.a. Myitkina/Myanmar, China, Russland, Japan, USA und Guatemala.

Wissenswertes:

Jade ist bereits seit über 7.000 Jahren bekannt und wird unterteilt in jadeit- und nephrithaltige Jade. Nephrit ist ein verfilzt-zäher Aktinolith mit ähnlichen Eigenschaften wie Jadeit. Der Name kommt aus dem spanischen ("piedra de ijada" = Lendenstein) wegen seiner Verwendung als Schutz- und Heilmittel gegen Nierenleiden.

Wirkung:

Jade regt angeblich die Nierentätigkeit an, hilft bei Erkrankungen von Magen und Darm, bei Geschwüren und Koliken. Jade soll Kopfschmerzen lindern und die Reaktionsfähigkeit erhöhen. Der Stein sorgt ebenfalls für Ausgeglichenheit, macht uns einfühlsam und gerecht.

Wichtige Information:

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns im Lexikon angegebenen Auswirkungen und Heilwirkungen auf Körper und Geist lediglich auf rein erfahrungswissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Sie sind bisher nicht wissenschaftlich belegt worden und dienen lediglich der Orientierung und Erfahrungssammlung. Sie ersetzen nicht den Gang zum Arzt.

 
Autor:

Passende Artikel
China Jade Donut Anhänger 40 mm

Donut Anhänger mit China Jade (auch Serpentin genannt), hellgrün, Größe: 4 cm

5,50 € *

Details
 

Sofort lieferbar