Portofrei ab 60 € (DE)
Schnelle Lieferung
Fachhandel seit 2005
100% SSL verschlüsselt

Information über Silber

Die Silber Geschichte

Silber wird von Menschen etwa seit dem 5. Jahrtausend v. Chr. zu Silberschmuck verarbeitet. Es wurde zum Beispiel von den Assyrern, den Goten, den Griechen, den Römern, den Ägyptern und den Germanen genutzt. Damals galt es als wertvoller als Gold. Das Silber stammte meist aus den Minen in Lavrion, die etwa 50 Kilometer südlich von Athen lagen. Im Mittelalter wurden Silbererzvorkommen im Harz, in Sachsen, Böhmen und der Slowakei entdeckt. Später brachten die Spanier große Mengen von Silber aus Amerika nach Europa. Dadurch sank der Wert des Silbers.

Die Silberlegierung

Die heute gebräuchlichsten Silberlegierungen haben einen Feingehalt von 800, 835 und 925 Teilen Silber. Zur Festigkeitssteigerung wird Silber mit einem anderen Metall, meist mit Kupfer legiert. Durch die sehr reine Silberbeschichtung wird das Anlaufen von Silberschmuck etwas gemindert. Bei einigen Artikeln wird eine spezielle Anlauf-Schutzschicht aufgetragen.

Das Anlaufen von Silberschmuck

Silberschmuck läuft mit der Zeit an. Dies ist fast unvermeidbar, sogar wenn es sich nicht in Gebrauch befindet. Silber färbt sich meist dunkel. Es entstehen bräunliche, bläuliche bis blauschwarze Flecken oder es färbt sich komplett in den genannten Farben. Dies nennt man dann im Sprachgebrauch "Anlaufen". Der Grund dafür ist die besondere Empfindlichkeit der Silberoberfläche gegenüber schwefelhaltigen Gasen, wie sie in der Umgebung (z.B. in der Luft) vorkommen. Schon bei Raumtemperaturen findet eine Reaktion zwischen Schwefelwasserstoff und Silber statt. Hierbei bildet sich Silbersulfid, welches dann zu den oben erwähnten dunklen Farbveränderungen führt.

Die Schmuck Aufbewahrung

Damit der Silberschmuck nicht mit der Umgebungsluft in Verbindung kommt, bewahren Sie Ihren Schmuck am besten in einer verschließbaren Tüte (Organza Säckchen) oder einem Behältnis wie beispielsweise einer Schmuckschachtel, Schatulle oder einem Schmuckkoffer auf. Bitte legen Sie Ihre Schmuckstücke nicht in Watte, da sich herausgestellt hat, dass dies schneller zum Anlaufen führt. Wenn Sie Ihren Silberschmuck in Alufolie aufbewahren, werden die schwefelhaltigen Anteile einfach abgeblockt. Diese Methode kann das Anlaufen von Silber abmildern.

Wie am besten trage ich den Schmuck

Am besten tragen Sie Ihren Schmuck auf der Kleidung. Auf der Haut befinden sich schädliche Stoffe wie Schweiß und andere Bestandteile. Bitte halten Sie Ihren Schmuck von Parfum und Kosmetika fern, da die Inhaltsstoffe dem Schmuck schaden können. Gehen Sie mit dem Schmuck nicht in Chlorwasser baden, da dies eine chemische Reaktion herbeileitet.

Und hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema Silberschmuck reinigen.